Kontakte Stellen Sie eine Fach
PHYSIOTHERAPIE

 


Zusätzlich zur lokalen Wirkung auf den Krankheitsprozess sind physiotherapeutische Behandlungsmethoden in der Zahnklinik Prior in Winniza mit der Wiederherstellung des normalen Ablaufs eines physiologischen Prozesses begleitet und bewirken Auslösung oder Verringerung der Schmerzen, Verbesserung von Ernährung der Mundgewebe, Resorption des Entzündungsprozesses, Normalisierung der Stoffwechselvorgänge, eine verbesserte Wundheilung der Mundschleimhaut.


Physiotherapie in Zahnklinik Prior:


  • Ozontherapie;

  • Lasertherapie;



Physiotherapeutische Behandlungsmethoden nehmen einen wichtigen Platz in der Zahnmedizin ein.


Wir beraten Ihnen solche Behandlung bei einem guten Zahnarzt in Winniza durchzugehen.


Sie werden bei vielen Krankheiten zu den Präventiv- und Heilzwecken als Methoden der pathogenetischen Therapie verwendet.


Gesicht, Mundraum, Zähne, Mundschleimhaut, weicher Gaumen und Zahnfleisch sind mit Trigeminus, Nervus glossopharyngeus und Sympathikus innerviert, die reflektorische Verbindung mit den zahlreichen Organen, Geweben und Systemen haben.


Trigeminus ist durch reflektorische Wege mit subkortikalen und kortikalen Formationen und sein absteigendes Bündel - mit dem Nervus vagus verbunden.


Nervus glossopharyngeus und die zervikalen sympathischen Knoten innervieren mehrere Organe und Systeme, deshalb entwickeln komplexe Reaktionen als Antwort auf die Reizung des Gesichts, der Schleimhäute von Mund und Zähne nicht nur seitens des zentralen Nervensystems, sondern auch seitens peripheren Gefäße, des Herzens, der Lungen, des Magens und der anderen Organen. Alle diese Reaktionen bei der Erkrankung der Zähne, des Kiefers, des Zahnfleisches sind pathologisch.


Zahnerkrankung ist also nicht ein lokaler Prozess, dabei leidet das ganze Organismus und vor allem das Nervensystem.


Zusätzlich zur lokalen Wirkung auf den Krankheitsprozess sind physiotherapeutische Behandlungsmethoden in Zahnklinik Prior in Winniza mit der Wiederherstellung des normalen Ablaufs eines physiologischen Prozesses begleitet und bewirken Auslösung oder Verringerung der Schmerzen, Verbesserung von Ernährung der Mundgewebe, Resorption des Entzündungsprozesses, Normalisierung der Stoffwechselvorgänge, eine verbesserte Wundheilung der Mundschleimhaut.